PEM-Einpresstechnik

Seit mehr als einem Jahrzehnt hat sich in unserem Haus die PEM-Einpresstechnik bewährt. Im Jahre 2001 haben wir eine Einpressmaschine für Gewindebolzen / Gewindemuttern und andere PEM-Einpressbefestiger angeschafft.

Mit der PEM-Presse (Pneumatikpresse) werden Gewindebolzen / Gewindemuttern mittels Matrize und Gegenmatrize unter dem Druck mehrerer Tonnen Gewichtskraft in vorher gebohrte Löcher oder Sackbohrungen eingepresst.

Diese noch relativ neue, aber effiziente Technik bietet zahlreiche Vorteile: Teile können wir positionsgenau einpressen. Außerdem lassen sich Stahlbolzen und Edelstahlbolzen von M2,5 bis M6 einsetzen. Mit diesem Verfahren arbeiten wir deutlich schneller als beim Bolzenschweißen und das Ergebnis ist deutlich haltbarer als Schweißbolzen. Zudem können mit der PEM-Einpresstechnik eine Vielzahl von Einpressbolzen, Einpressmuttern und Einpressverbindern nutzen.